Kurssystem, Pflichtfächer und Blockungsraster

Grundkurse (GK)
Leistungskurse (LK)
Das feste Blockungsraster an der EGG
Pflichtfächer
Vertiefungsfächer
Projektkurse

In der gymnasialen Oberstufe gibt es zwar weiterhin einen Kernfachbereich mit den Fächern Deutsch, Fremdsprache und Mathematik, prinzipiell gilt aber die „Gleichwertigkeit“ aller Fächer, was auch darin deutlich wird, dass alle Fächer als Klausur- und unter bestimmten Laufbahnbedingungen als Abiturfächer gewählt werden können (Ausnahme an der EGG: Sport ist nur als mündliches Fach und auch nicht als Abiturfach zu belegen!)
In der Oberstufe sind nicht nur Fächer zu belegen, sondern es wird auch noch zwischen Grundkursen und Leistungskursen unterschieden. Welche Fächer und welche Kursarten im Einzelfall belegt werden, hängt von dem speziellen Schülerprofil, den Pflichtbedingungen und dem schulspezifischen Angebot ab.

An der EGG wird im Grundkursbereich ein sehr breites Fächerangebot angeboten. In Verbindung damit kann durch die Wahl von 2 Leistungskursen ein persönlicher Schwerpunkt gesetzt und damit ein eigenes Laufbahnprofil geschaffen werden.
Dabei ist zu beachten, dass gemäß Schulkonferenzbeschluss an der EGG neben den Pflichtbelegungen gem. APO-GOSt auch Englisch zumindest als Grundkurs (GK) bis zur Jahrgangsstufe Q2.2 (13.2) belegt werden muß.

Grundkurse (GK):


Die meisten Unterrichtsfächer, die in der Oberstufe belegt werden, sind Grundkurse. Grundkurse sind i.d.R. dreistündige (45 Min.) Kurse, an der EGG i.d.R. 120 Minuten (= 2 x 60 Minuten).
Die Grundkurse repräsentieren das Lernniveau der gymnasialen Oberstufe unter dem Aspekt einer grundlegenden wissenschaftspropädeutischen Ausbildung.
Aus der Reihe der Grundkurse müssen zwei Unterrichtsfächer als Abiturprüfungsfächer festgelegt werden (Abiturfächer 3 und 4).
Im Bereich der Grundkurse gibt es an der EGG ein umfangreiches Fächerangebot aus allen drei Aufgabenfeldern, mit dem die Schülerinnen und Schüler hinreichend Spielraum erhalten, auch im Rahmen der zu erfüllenden Pflichtbindungen individuelle Entscheidungen treffen zu können.

Leistungskurse (LK):


Ab Jahrgangsstufe Q1 (12) müssen zwei Leistungskurse gewählt werden. Leistungskurse sind Hauptfächer mit Klausuren (schriftlichen Arbeiten) und automatisch Fächer der schriftlichen Abiturprüfung (1. und 2. Abiturfach).
Leistungskurse repräsentieren das Lernniveau der gymnasialen Oberstufe unter dem Aspekt einer exemplarisch vertieften wissenschaftspropädeutischen Ausbildung. Nicht die Stoffhäufung ist das Ziel der Leistungskurse, vielmehr muss auf der Grundlage gesicherter Kenntnisse das methodische und kompetenzorientierte Lernen im Vordergrund stehen.
Die EGG bietet allen Schülern ab der Jahrgangsstufe Q1 (12.1) Leistungskurse (LK) an, die eine möglichst große Bandbreite individueller Interessen abdecken.
Dies geschieht an der EGG in 2 fest eingerichteten Leistungskursbändern, das bedeutet: Die innerhalb eines Bandes liegenden LK-Fächer finden zeitgleich statt. Daraus resultiert, dass pro LK-Band nur je 1 Leistungskurs (LK) gewählt werden kann:
LK-Band 1: Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte und Pädagogik
LK-Band 2: Deutsch, Englisch, Kunst, Geschichte, Pädagogik, Biologie


Das feste Blockungsraster an der EGG


Die Blockungsraster und –schienen, innerhalb derer Schüler ihre Fächerwahlen (sowohl LK als auch GK) kombinieren können, stehen im Rahmen eines verlässlichen Angebotes fest und können auf unserer Homepage im Rahmen der PowerPoint-Präsentation zum Abitur an der EGG und als PDF eingesehen werden. Auf dieser Basis können die Schüler bereits vor Beratung durch die Beratungslehrer ihre Laufbahn bis zum Abitur planen.

Pflichtfächer


In den Jahrgangsstufen EF (11) bis Q2 (13) sind zwar individuelle Wahlen möglich, es gibt aber auch eine große Zahl von Kursen, die verpflichtend zu wählen sind.

Pflichtfächer der Jahrgangsstufe EF (11)
Deutsch,
Kunst oder Musik,
eine fortgeführte Fremdsprache (an der EGG von der Schulkonferenz als Pflichtfach festgelegt: Englisch),
gegebenenfalls eine neue Fremdsprache (falls in der Sekundarstufe I nur eine Fremdsprache belegt wurde!),
eine Gesellschaftswissenschaft (an der EGG Geschichte, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft),
Mathematik,
mindestens eine Naturwissenschaft,
Religionslehre,
Sport
Schwerpunktwahl (zweite Fremdsprache oder zweite Naturwissenschaft aus Chemie, Physik oder Informatik)

Pflichtfächer in den Jahrgangsstufen Q1 (12) und Q2 (13)
Deutsch,
eine Fremdsprache (an der EGG von der Schulkonferenz als Pflichtfach festgelegt: Englisch; darüber hinaus kann eine neue oder aus der Sek I fortgeführte Fremdsprache zusätzlich belegt werden),
eine Gesellschaftswissenschaft (Geschichte, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft. – fortgeführt aus Jahrgangsstufe EF (11)),
Mathematik,
mindestens eine Naturwissenschaft (fortgeführt aus EF),
Sport.

Schwerpunktwahl (zweite Fremdsprache oder zweite Naturwissenschaft)
2 Kurse sind jeweils einzubringen:
Kunst oder Musik - fortgeführt aus Jahrgangsstufe EF (11), oder Literatur als Ersatz für Kunst oder Musik
zwei Grundkurse in Geschichte,
zwei Grundkurse in Sozialwissenschaften
zwei Grundkurse Religionslehre,

Schwerpunktwahl
Von Jahrgangsstufe EF (11) bis Q2 (13) müssen zwei Fremdsprachen oder zwei Naturwissenschaften (aus Biologie, Physik, Chemie oder Informatik) belegt werden.

Vertiefungsfächer


Mit dem Einsetzen der APO-GOSt (B) im Schuljahr 2011/2012 wurden auf der Basis von 45 Minuten 2-stündige Vertiefungsfächer eingerichtet. Diese Vertiefungsfächer können, vom jeweiligen Bedarf abhängig, in den Fächern Deutsch, Fremdsprachen sowie in Mathematik eingerichtet werden.
Vertiefungskurse dienen der begleitenden differenzierten Förderung von Basiskompetenzen, sofern diese beim Übergang in die Oberstufe noch nicht hinreichend gesichert sind oder in der Qualifikationsphase gefestigt werden sollen. Außerdem bieten sie die Möglichkeit für zusätzliche Exzellenzförderung.

Projektkurse


Ab dem Schuljahr 2012/2013 werden an der EGG gem. Schulkonferenzbeschluss in der Qualifikationsphase Projektkurse eingerichtet. Die Schüler wählen auf der Basis eigener Interessen ihr Projekt aus einem umfassenden Angebot.
Der Projektkurs läuft über den Zeitraum eine Schuljahres und mündet in einer Präsentation.
Am Ende des Schuljahres wird der Projektkurs mit einer Note bewertet, die zweifach gewichtet wird.