Französisch

Fachschaft Französisch

C’est qui?

NameFächer/Funktionen
Gortat, BrittaFranzösisch, Deutsch
Kleine-Boymann, Margit Französisch, Englisch
Morlang, UlrikeFranzösisch, Englisch, GL stellv. Fachkonferenzvorsitzende 
Sänger, MarinaFranzösisch, Englisch Fachkonferenzvorsitzende
Skwara, PiaFranzösisch, Spanisch, Mathematik

C’est quand?
Französisch ab Klasse 6
Die Schülerinnen und Schüler der EGG haben erstmals im Rahmen der WPI Wahl in der 6. Klasse die Möglichkeit Französisch als 2. Fremdsprache neben Englisch zu wählen. Zu diesem Zeitpunkt haben sie die Wahl zwischen Französisch, Latein und Deutsch. Der gesamte Wahlpflichtbereich mit den Fächern Naturwissenschaft, Darstellen und Gestalten, Hauswirtschaft und Technik öffnet sich erst in der 7. Klasse. Das heißt, die Schülerinnen und Schüler können Französisch zunächst „testen“ und am Ende der 6. Klasse entscheiden, ob sie die Sprache weiter wählen oder ab der 7. Klasse ein anderes Fach des Wahlpflichtbereichs belegen. Wenn sie sich für die Weiterwahl entscheiden, lernen sie die Sprache mindestens bis zum Ende der 10. Klasse.

Französisch ab Klasse 11/EF
An der EGG besteht auch die Möglichkeit Französisch als 2. Fremdsprache erst in der Oberstufe ab der Klasse 11/EF zu wählen. Schülerinnen und Schüler, die keine 2. Fremdsprache in der Unterstufe gewählt haben, können somit den Erwerb der 2. Fremdsprache, der Zugangsvoraussetzung zum Abitur ist, nachweisen.

Nos projets
Schüleraustausch mit Frankreich
Seit 2014 besteht eine Partnerschaft mit dem Collège Le point Du Jour in Auneuil in Frankreich (Homepage). Bisher besuchen die deutschen Schülerinnen und Schüler (8./9. Klasse) die Partnerschule jeweils im März. Der Rückaustausch mit den französischen Schülerinnen und Schülern (7./8./9. Klasse) findet im November statt.
Im Rahmen des Austauschs haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Sprachkenntnisse in der Realität anzuwenden, eine französische Schule und den Alltag in einer französischen Familie etc. kennenzulernen. Dabei sind schon einige Freundschaften entstanden und wir sind zuversichtlich, dass es noch viele mehr werden.

*** März 2014 ***

Der erste Besuch der Partnerschule in Frankreich fand vom 23.-30.03.2014 statt und war ein voller Erfolg. 15 Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Gortat und Frau Skwara nach Frankreich begleitet. Highlights waren die Ausflüge nach Paris und Amiens. Hier einige Impressionen:
     
          
     

*** November 2014 ***

Die französischen Schülerinnen und Schüler besuchten uns erstmals in der Zeit vom 23.-30.11.2014 in Gelsenkirchen. Sie wurden von ihren Lehrerinnen Madame Adam und Madame Houar begleitet. Hier standen Ausflüge in die Schalke-Arena, ins Hans-Sachs-Haus und zur Zeche Zollverein in Essen auf dem Programm. Ein schöner Abschluss bildete der deutsch-französische Stand auf dem Adventsbasar. Hier einige Impressionen:
     
          
     

*** März 2015 ***

Auch in diesem Jahr besuchte eine kleine Schülergruppe das Collège in Auneuil. In der Woche vom 20.-27.3.2015 konnten die Schülerinnen und Schüler wieder tolle Erfahrungen sammeln und es haben sich neue Freundschaften entwickelt. Hier einige Impressionen:
     
     
     

Tagesausflug nach Liège
Um den Schülerinnen und Schülern schon möglichst früh zu zeigen, dass es neben Frankreich auch noch andere Länder gibt, in denen Französisch gesprochen wird, findet mit den Französischkursen des 7. Jahrgangs einmal im Jahr ein Tagesausflug nach Liège in Belgien statt. Hier können die Schülerinnen und Schüler erstmals ihre gelernten Sprachkenntnisse bei einer Stadtrallye und der anschließenden Erkundungstour der Innenstadt testen.

Notre tour à Liège

Am Freitag, den 29 Mai 2015 waren wir mit dem 7. Jahrgang und dem 11. Jahrgang in Belgien. Frau Sänger und Frau Hofmann begleiteten uns.
Wir trafen uns um 8:45 Uhr am Rondell und fuhren dann alle zusammen mit dem Bus los.
Im Bus teilte Frau Sänger uns allen eine Stadtplan und einen Fragebogen zur Stadtrallye in Lüttich aus. Als wir nach zweieinhalb Stunden Busfahrt ankamen, liefen erst alle zu der berühmten Treppe Montagne de Bueren. Wir mussten die Treppe hochlaufen und die Stufen zählen, weil das auch eine Aufgabe der Rallye war. Es waren 374 Stufen. Als wir unten ankamen, fanden wir ein Schild auf dem stand, dass es 374 Stufen sind  Dafür war der Ausblick dort oben richtig schön!
Danach sind wir zu einenm großen Platz gelaufen. Auf dem Weg zeigte Frau Sänger uns noch ihre Lieblingspommesbude. Als wir am Platz ankamen, teilten wir uns auf. Wir durften mit mindestens 3 Schülern pro Gruppe in der Stadt bummeln und die Rallye lösen. Die Fragen waren teilweise über Lüttich und die Kultur. Dabei mussten wir Menschen auf Französisch befragen, was teilweise très marrant war und uns eine Menge Spaß bereitete.
Um 16:15 Uhr trafen wir uns alle am großen Platz und fuhren wieder mit dem Bus nach Hause.
Das war ein ganz toller Tag und es hat richtig Spaß gemacht! 
     
          
     

France Mobil
In regelmäßigen Abständen wird ein Lektor/eine Lektorin des Institut français im Rahmen des Programms France Mobil an die EGG eingeladen. Auf spielerische Art und Weise soll den Schülerinnen und Schülern der Spaß am Lernen der französischen Sprache vermittelt werden. Der/Die französische Muttersprachler/in kommt mit einem Materialkoffer im typischen France Mobil – Kangoo an die Schule und macht damit nicht nur die Schülerinnen und Schüler neugierig, die Französisch lernen.

     

Cinéfête
Jedes Jahr im Januar/Februar findet ein Jugendfilmfestival mit französischsprachigen Jugendfilmen (mit deutschen Untertiteln) statt – das Cinéfête. Dieses wird vom Deutsch-Französischen Kulturinstitut ausgerichtet und in rund 120 Kinos in ganz Deutschland realisiert.
In regelmäßigen Abständen besuchen Französischkurse verschiedener Stufen dieses Festival.

Europa macht Schule
Das Programm wird von dem gemeinnützigen Verein Europa macht Schule e.V. organisiert und koordiniert. Im Juni 2012 übernahm Bundespräsident Joachim Gauck die Schirmherrschaft für das Programm. Die Idee des Programms ist, dass Gaststudierende aus ganz Europa eine deutsche Schulklasse besuchen und somit Europa ins Klassenzimmer bringen. Gemeinsam mit einem betreuenden Lehrer und den Schülerinnen und Schülern gestalten sie dort ein Projekt über ihr Heimatland. In drei bis fünf Unterrichtsstunden stellen sie kulturelle, geschichtliche, gesellschaftliche oder politische Besonderheiten ihrer Heimat vor.
Die EGG hat bisher zwei Projekte mit Gaststudierenden aus Frankreich realisiert, bei denen die Schülerinnen und Schüler viele authentische Eindrücke sammeln konnten.
Romain Deltour führte im Februar 2013 ein Projekt mit dem Thema „Bienvenu dans la crêperie“ in dem WP1 Französisch-Kurs im Jg. 7 durch.
Im Februar 2014 besuchte Lucie Allemandou den WP1 Französisch-Kurs im Jg. 8 mit dem Projekt „Voyage en France – La Bigorre“.

DELF (Diplôme d’Études en Langue Française)

Urkunde
Seit 2009 bietet die EGG die Möglichkeit an, das französische Sprachendiplom DELF zu absolvieren.
Das DELF scolaire ist für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II bestimmt und wird in Zusammenarbeit mit den Bildungsministerien der 16 Bundesländer angeboten. Die Prüfungen beinhalten die Niveaustufen A1 bis B2.
Die Schülerinnen und Schüler werden innerhalb einer AG auf die mündliche und schriftliche Prüfung vorbereitet.
Für weitere Informationen siehe:
DELF

Brigitte Sauzay
Seit 1989 fördert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit den deutschen und französischen Schulbehörden den individuellen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Das Brigitte-Sauzay-Programm unterstützt Schülerinnen und Schüler der 8. bis 11. Klasse, die seit mindestens zwei Jahren Französisch lernen und einen individuellen Aufenthalt in Frankreich auf Austauschbasis absolvieren wollen, einen geeigneten Partner zu finden. Außerdem gibt es einen kleinen finanziellen Zuschuss zu den Reisekosten.
Die EGG hat in den letzten Jahren immer wieder französische Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Regionen Frankreichs für mehrere Wochen aufgenommen und deutsche Schülerinnen und Schüler bei ihrem Aufenthalt in Frankreich unterstützt.
Durch die Schulpartnerschaft mit dem Collège Le point Du Jour in Auneuil besteht auch die Möglichkeit einen längeren Aufenthalt in Auneuil zu planen. Der Vorteil dabei besteht darin, dass die Schülerinnen und Schülern ihre Austauschpartner im Rahmen unseres einwöchigen Besuchs zunächst kennenlernen können.
Für weitere Informationen siehe: brigitte-sauzay-programm

Sonstiges
Zu unterschiedlichen Gelegenheiten finden Theaterbesuche, Teilnahme an Internetwettbewerben, Projekte zur deutsch-französischen Freundschaft statt. Außerdem werden immer wieder verschiedene AGs und offene Mittagsangebote zum Thema Frankreich und französischer Sprache angeboten.